Wasserwerke
Feldafing 08157 - 8095
Pöcking 08157 - 998604
Zweckverband
08157 - 930644
zv-wasser@poecking.de

Hochbehälter am Kalvarienberg

Der alte Hochbehälter für die Gemeinde Feldafing und Pöcking wurde in den 60-iger Jahren errichtet und im Jahre 1995 saniert. Er umfasst ein Volumen von 4.000 m³ und besteht aus nur einer Kammer.

 

Am 13.05.2013 wurde die Statik durch das Ingenieurbüro iip (Herrn Plettenberg) untersucht. Mit Beschluss vom 06.02.2017 haben die Verbandsräte vom Wasserzweckverband Feldafing und Pöcking den Neubau des Hochbehälters beschlossen, da eine Sanierung des alten Hochbehälters unwirtschaftlich gewesen wäre. Dieser wird nach Bau und Inbetriebnahme des neuen Hochbehälters als Domizil zur Ansiedlung von Fledermäusen und anderen Kleintiere umgebaut.

Die Baugenehmigung wurde am 19.12.2016 durch das Landratsamt Starnberg erteilt.

Die Ausschreibung der Gewerke erfolgt vom 02.05.-31.05.2017 sowie 26.07.-14.09.2017.

Mit dem Bau des Hochbehälters wurde am 19.07.2017 begonnen. In einer 16-monatigen Bauzeit wurde das Technikgebäude (ca. 46 m x 24 m) aus einer Kombination aus Stahlbeton, Stahlbetonfertigteilen, Holzbindern und Stahlprofilen mit Kassettenwänden errichtet.

Die Außenfassade des Gebäudes wurde als Sichtschalung aus unbehandeltem Holz zur optimalen Anpassung an das Landschaftsbild hergestellt.

Der Trinkwasserspeicher besteht aus 2 hochwertigen Edelstahltanks mit einem Gesamtvolumen von 5 Mio. Liter (2 x 2.500 Liter).

Die beiden Edelstahlbehälter sind komplett verschweißt, gebeizt und passiviert. Sie wurden in einem Spezialverfahren hergestellt und in einem patentierten Schweißprozess in hoher Güte automatisch verschweißt.

Alternde Dichtungsmaterialien sind dadurch in den Edelstahlbehältern nicht vorhanden.

Innenliegend haben die Behälter ein automatisches Reinigungssystem, das eine vollflächige Hochdruck-Wandreinigung ermöglicht, ohne dass der Behälter betreten werden muss.

Schaugläser im Edelstahlbehälter, eine integrierte Beleuchtung, sowie entsprechende Bedienpodesten ermöglichen den Wasserwarten eine hervorragende Kontrolle des Speicherinhaltes sowie eine sicherer und bequeme Bedienung.

Die Edelstahltanks sind hygienisch gesehen aktuell die erste Wahl im Bereich der Trinkwasserversorgung und garantieren einen maximalen Erhalt der Wasserqualität.

Am 31.07.2019 erfolgen die Bauabnahme, sowie die offizielle Inbetriebnahme des neuen Hochbehälters.

Umbau in ein Fledermaushabitat erfolgt ab September 2019